Startseite
    *daily*
    *thougts*
  Über...
  Archiv
  *past*//the beginning
  *past*//first date
  *present*//decisions
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/honeyed

Gratis bloggen bei
myblog.de





 Eine weitere allgeimeingültige Regel lautet: Das erste Date entscheidet alles!!

Zwar hat man einen ersten Einruck vom Gegenüber, aber was habe ich von einer Sahneschnitte, wenn ich mir bereits nach den ersten Zehn Minuten wünsche irgendwo gaaaaanz weit weg zu sein??

Oder schlimmer: Was, wenn dein Gegenüber sich das nach den ersten paar Worten wünscht??

Für ersteres gibt es ja nun eine einfach Lösung: Lasst einfach die beste Freundin nach der ersten halben Stunde anrufen und zieht die "Was Mutti, du bist im Krankenhaus?"-Nummer ab. Ein einfacher und charmater Weg sich zu verabschieden.

Ebenfalls ist es sehr effektiv vermeintliche "Kinder" anrufen zu lassen. Das führt in mindestens 75% zur abrupten Flucht seinerseits. Je mehr Kinder ihr ihm vorgaukelt, umso schneller ist er weg (Traurig, aber wahr...).

Was aber macht man im zweiten Fall?? Ist man erstmal als Schlaftablette abgestempelt, hat man verloren.

Hinzu kommen andere kleine Punkte wie Aussehen, schließlich ist es in einem Cafe längst nicht so dunkel wie in einer Diskothek.

Also musste ich zwei Punkten besondere Beachtung schenken:

1. Heiss aussehen!!

2. NICHT langweilig sein!!

Zu Punkt 1 --> Beachte die goldene First-Date-Regeln in punkto Outfit:

Das Outfit darf nicht zu freizügig sein, der Mann soll schließlich nicht denken ihr seid leicht zu haben. Klingt vielleicht in mancherlei Augen komisch, aber Männer wollen erobern (hat wohl was mit dem primitiven Jagdinstinkt zu tun). Haben sie den Eindruck, sie müssten sich für euch nicht anstrengen, seid ihr ungefähr so interessant für sie wie n Sack Kartoffeln.

Kleidet ihr euch aber zu schlicht, dann entsteht der Eindruck, ihr seid nicht so richtig interessiert. Zumindest nicht in dem Maße, dass er es euch wert sei, euch ein bißchen rauszuputzen. In bezug auf den Jagdibstinkt heisst das soviel wie: Keine ergiebige Beute.

Folglich sollte man sich ganz genau überlegen, was man anzieht.

Er macht es auch, seid euch da mal sicher!

Zurück zu meinem Date: Wir hatten ausgemacht abends zusammen etwas trinken zu gehen.

Was Kleidung angeht entspreche ich dem Klischee der Frau bis ins kleinste Detail.
Mein Kleiderschrank ist das, was man als brechend voll bezeichnen würde, aber an dem Tag war ich der festen Überzeugung ich hätte NICHTS zum Anziehen.

Irgendwann entschied ich mich für ne Jeans (schlicht) und n schickeres Top inklusive Stiefel (*yeah baby*).

Zu eben erwähnten Punkt 2 kann man nur eines tun: Hoffen.

Und mal ganz ehrlich, hat man sich wirklich nach 10 Minuten nix mehr zu erzählen, sollte man den Tatsachen ins Auge sehen: Es passt nicht! Schade!! Aber kein Grund für nen Weltuntergang --> Zurück auf die Pirsch!  

Abends war ich 10 Minuten vor der verabredeten Zeit in der Nähe des ausgemachten Ortes. Wohlgemerkt nur in der Nähe!
Schließlich hatte ich bereits den ersten Schritt gemacht, er wusste, dass ich ihn kennen lernen wollte, wusste, dass er mich interessiert. Jetzt sollte es nicht so aussehen, als hätte ich es nötig früher da zu sein (schließlich bin ich ja eine vielbeschäftigte Frau!! *hust*).

Und eine kleine Verspätung von drei bis fünf Minuten war durchaus noch charmant... Mehr sollten es allerdings nicht sein, nicht dass ER denkt, er sei nicht wichtig genug um pünktlich zu erscheinen.

Also schlenderte ich ca. 4 Minuten nach der verabredeten Zeit zum verabredeten Platz und was ist?!! Kein Chris!!!

Hallo?! Was ist das denn bitte??
Hier lief gerade ganz gewaltig was schief!!

Ich stellte mich etwas abseits des verabredeten Platzes und wartete ca. 5 Minuten, die Zeit kam mir ewig lang vor, doch dann, da.

Da kam er und verdammt, sah er heiß aus. Ich mein, in der Disko, im Dunkeln, war der Typ schon n Knaller, aber jetzt...

Er hatte Augen blau wie Eis und ein verschmitztes Lächeln breitete sich über seine Lippen aus als er mich sah. Das war ein gutes erstes Zeichen, dachte ich nur, sammelte mich und schritt lächelnd auf in zu.

Es gab in der Nähe ein gemütliches Cafe in das wir uns setzten. JETZT war der Zeitpunkt in dem sich herausstellen würde, ob eben erwähnter Punkt 2 mir zum Verhängnis werden würde...

"Bitte sei keine Schlaftablette...", betete ich in Gedanken, "Und bitte lass mich heute keine sein! Und bitte lass es passen!!!"

Meiner Meinung nach gibt es nichts Peinlicheres, als diese einem ewig lang vorkommenden Gesprächspausen, in denen man verzweifelt versucht IRGENDEIN Thema zu finden, über das man reden könnte.

Manchmal passt es halt einfach nicht, das ist blöd, klar.  Aber ernsthaft, spätestens wenns zum letzten verzweifelten Aufbäumen in punkto Gespräch kommt, dem Thema Wetter, ist es definitiv Zeit eure Sachen zu packen, "Danke, war nett!" zu sagen und schleunigst abzuhauen.

Doch meine Gedanken waren völlig unbegründet, das gespräch lief einfach von alleine. Ich erfuhr, dass er schon drei Jahre in der Diskothek arbeitete, dass er dort in der Nähe wohnte, seine Hobbies und natürlich, das er Single war (...).

Bereits nach der ersten Stunde stand mein Entschluss fest: diesen Mann wollte ich unbedingt wiedersehen. Er sah höllisch gut aus, hatte Stil, Humor, war charmant, aufmerkam und intelligent - soweit die erste Beurteilung.

Nach unserem Cafebesuch sind wir noch ungefähr 3 Stunden lang durch die Stadt spaziert und redeten über Gott und die Welt. Es hört sich jetzt an, als würde ich einen kitschigen Liebesfilm zitieren, aber ich hatte nicht das Gefühl, das wir uns erst heute kannten. Man könnte sagen, dass die Chemie einfach stimmte.

Soviel zu meiner Einschätzung, jedoch hatte ich keine Ahnung, wie Chris das Ganze sah...

Als es Zeit wurde sich zu verabschieden wurde diese Frage allerding schleunigst geklärt.

Chris grinste mich nur an und sagte: "Wann sehen wir uns wieder?". Ich lächelte zurück und konnte mir ein neckisches: "Soso, du möchtest also ein zweites Date?"

"Das...", erwiderte er lächelnd, "Wollte ich schon nach den ersten zwei Minuten."

Männer, so habe ich später gelesen, sind Augenmenschen.

Wenn sie eine Frau sehen, entscheiden sie binnen weniger Sekunden, ob es passt, oder eben nicht. Das soll nicht heissen, dass ihnen der Charakter einer Frau nicht wichtig ist, aber zumindest bei den ersten Treffen nimmt der optische Aspekt einfach einen großen Teil des Gesamteindrucks ein.

Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob das bei Frauen wirklich so anders ist.

Wir waren uns jedenfalls einig, dass wir uns wiedersehen würden...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung